Sie sind hier:Medien*Impressionen*Ordination Patrick Schneider 2015*

Ordination Patrick Schneider 2015

Einsetzung Patrick und Esther Schneider als Gemeindeleiter-Ehepaar

Lego Spiel Teil 1

Mit den Kindern spielten wir zum Anfang ein Spiel zum Thema Ordnung und Unordnung: viele Legosteine waren im Raum verteilt. Kinder (und Erwachsene) sammelten die Steine ein und brachten sie nach vorne. Dort wurden sie nach Farbe sortiert und aufeinander gebaut. Nun war aufgeräumt und es hatte eine Ordnung.

 

 

Sprechende Steine

Es folgte eine erfrischende und nachdenklich stimmende Predigt von Heinz Röthlisberger vom Christlichen Treffpunkt Zug zum Thema Bauen und Grundstein, für einmal aus der Sicht der Steine! Viele gleiche Steine liegen auf einem Haufen. Alle fragen sich, was denn nun werden solle. Da spricht einer dieser Steine: seht dort hängt ein Plan, da steht wie wir zusammen ein Gebäude bilden sollen. Plötzlich sehen diese Steine noch weitere, anders aussehende Steine. Was soll denn das? Man ist nicht erbaut darüber, dass nun noch andere an diesem tollen Bau beteiligt sein sollen. Und wieder spricht der eine Stein: Seht doch, auf dem Plan steht, dass jeder Stein an einen bestimmten Platz kommt. Zusammen wird es ein wunderschönes Gebäude, das nicht überall gleich aussieht, aber zusammen zur Vollendung kommt.

Dieser eine Stein soll ein Hinweis sein auf die Aufgaben eines Pastors. Er ist aus demselben „Haufen“ wie die anderen Steine, hat aber die Gabe, den Plan zu sehen und den Plan (=die Bibel, Gottes Wort) den anderen Steinen zu erklären, dass sie auch den Blick für das Ganze erhalten.

Lego Spiel Teil 2

Doch was „nützt“ die im ersten Teil erstellte Ordnung?! Die Legosteine erfüllen so nicht ihren Zweck. Es ist eine Ordnung die „abtötet“, die den richtigen Zweck verhindert.

Also bauen die Kinder gemeinsam etwas mit den Legosteinen. So entsteht eine Ordnung die Sinn macht. Die Legosteine erfüllen ihre Aufgabe, sie sind Teil eines grossen Baus.

Volkstümliches Gottes-Lob

Der Lobpreis wurde mit Schwyzerörgeli und Bassgeige begleitet. Verschiedene Besucher des Ordinations-Gottesdienstes haben sich erfreut gezeigt, dass auch mit diesen Instrumenten Lobpreis gemacht werden kann. Eine ältere Dame hatte darauf hingewiesen, dass diese Instrumente früher als ‚weltlich’ galten und nicht von den Gemeindemitgliedern gespielt werden sollten! Aber sie sei froh darüber, dass das nun nicht mehr so eng gesehen wird:-)

Grussworte

Besuche und schriftliche Grüsse von umliegenden Kirchen aller Denominationen: die Pfarrer der Katholischen und der reformierten Kirchen Schwyz, Chrischona Gemeinden Arth und Brunnen, Pfingstgemeinde Christliches Zentrum Schwyz, evangelische Allianz Schwyz, Verwandte und Freunde.

Matthias Staub, Leiter der evangelischen Allianz Schwyz und Gemeindeleiter der Pfingstgemeinde Christliches Zentrum Schwyz, sprach einige bewegende Worte zur Person von Patrick Schneider.

 

Alles in allem ein wunderbarer (Familien-)Tag!

Kompetente Gottesdienst-Leitung mit klaren Ansagen :-)
Übergabe des "Familienschlittens"

Im Christlichen Treffpunkt...

sind wir zusammen unterwegs im Glauben.

Peter

Weiterempfehlen:
Mitglied der
BewegungPlus Schweiz

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Login

News aus der Bewegung Plus

Der neue Präsident

Die Delegierten der 35 BewegungPlus-Kirchen haben am 6. Mai 2017 Thomas Eggenberg zu ihrem neuen Präsidenten gewählt. » weiter

Ein Abend mit William P. Young

Der Autor des Bestsellers «Die Hütte» kommt am 11. November 2017 ins Emmental. Die BewegungPlus organisiert einen Abend mit ihm.

Treffer 1 bis 2 von 4